Nächster Termin Volkstrauertag mit  Kirchenparade  Sonntag, 18.November 18 8:15 Uhr Alter Platz
Atomuhr - Kalender
Home Einsätze Technik Mannschaft Jugendfeuerwehr Kinderfeuerwehr Verein Termine Letzter Einsatz Technische Hilfe Absicherung Martinszug  09.11.2018 Einsatz Nr. 11/2018 Nächste Ausbildung Handhabung der Feuerwehrleinen Donnerstag, den 15.November 18 19:00 Uhr
Copyright © 2012 - 2018 Freiwillige Feuerwehr Wiesthal
Unwetterwarnung FF Wiesthal auf  Facebook FF-W )112 Freiwillige Feuerwehr Wiesthal e.V. Retten-Löschen-Bergen-Schützen seit 1882 FF-W Freiwillige Feuerwehr Wiesthal e.V. Retten-Löschen-Bergen-Schützen seit 1882
Notruf
Links Kontakt Impressum Gästebuch
Sponsorenlinks Gemeinsam für Main - Spessart •	Förderprogramm •	Wer wird gefördert •	Wie wird gefördert
2018
Kinderfeuerwehr Star-Fire-Kids Nächste  Gruppenstunde!  Termin folgt in Kürze! 1 4 Wir gestalten Zukunft! LFV Bayern 5 6 7 8

Einsatz Nr. 04/2018

Einsatz Brand - Böschungsbrand

Datum:

06. Mai 2018

Uhrzeit:

15:17 - 15:58 Uhr

Fahrzeuge:

HLF 10 - Wiesthal 42/1 und MZF - Wiesthal 11/1

Einsatzstärke:

14 Einsatzkräfte

Ort:

Kreisstraße MSP 21 / Wiesthal - Habichsthal

Art: 

Einsatz Brand - Böschungsbrand

Kurzbeschreibung:

Böschungsbrand an der Kreisstraße MSP 21 zwischen Wiesthal

und Habichsthal.

Am Sonntagnachmittag, den 06. Mai 2018 gegen 15:00 Uhr wurde die

Freiw. Feuerwehr Wiesthal und Habichsthal zu einem Böschungs-

brand auf der Kreisstraße MSP 21 zwischen Wiesthal und

Habichsthal alarmiert.

In Höhe der Gaststätte Fischer Hütte kam es am Fahrbahnrand auf

einer Fläche von ca. 50 m² im Böschungsbereich zu einem Brand.

Die Feuerwehren aus Wiesthal und Habichsthal waren mit 4 Einsatz-

fahrzeugen und mehreren Einsatzkräften vor Ort. Der Brand konnte

schnell unter Kontrolle gebracht und abgelöscht werden.

Ebenfalls vor Ort war Kreisbrandinspektor / KBI Harald Merz und

eine Streife der Polizeiinspektion Lohr a. Main.

Die Brandursache ist weiter hin unklar, da zurzeit eine sehr große

Trockenheit herrscht!

Einsatz Nr. 03/2018

Einsatz Brand - Bahndammbrand

Datum:

03. Mai 2018

Uhrzeit:

16:03 - 18:00 Uhr

Fahrzeuge:

HLF 10 - Wiesthal 42/1

Einsatzstärke:

8 Einsatzkräfte

Ort:

Bahnstrecke WÜ - AB / KM 60 - 63 > Lohr a. Main - Partenstein

Art: 

Einsatz Brand - Bahndammbrand

Kurzbeschreibung:

Mehr als zwei Stunden war die Bahnstrecke zwischen Lohr a. Main

und Partenstein am Donnerstagabend, den 3. Mai 2018 gesperrt.

Ursache dafür waren mehrere Brände am Bahndamm.

Ein Böschungsbrand an der Bahnstrecke zwischen Lohr und

Partenstein hatte für eine über zweistündige Streckensperrung

gesorgt.

Auf einer Strecke von vier Kilometern waren mehrere Brände

entstanden.

Die Feuerwehren aus Frammersbach, Partenstein, Wiesthal,

Neuhütten und Lohr waren mit einem Großaufgebot an Kräften vor

Ort um die Brände abzulöschen. In Zusammenarbeit mit der örtlichen

Polizei, der Bundespolizei sowie dem Notfallmanager der Deutschen

Bahn wurde die Strecke gesperrt und Maßnahmen zur Absicherung

der Brandstellen getroffen.

Durch die Deutsche Bahn wurde vorsorglich ein Schienenersatz-

verkehr organisiert.

Als Brandursache wird derzeit ein vorangegangener Güterzug

vermutet, dessen Bremsen heiß gelaufen waren.

Gegen 18:00 konnte die Strecke dann wieder freigegeben werden.

Einsatz 03/2018 - Bahndammbrand Einsatz 03/2018 - Bahndammbrand Einsatz 03/2018 - Bahndammbrand Einsatz 04/2018 - Böschungsbrand Einsatz 04/2018 - Böschungsbrand Einsatz 04/2018 - Böschungsbrand Einsatz 04/2018 - Böschungsbrand Einsatz 04/2018 - Böschungsbrand Einsatz 04/2018 - Böschungsbrand Einsatz 04/2018 - Böschungsbrand Einsatz 04/2018 - Böschungsbrand Einsatz 04/2018 - Böschungsbrand Datenschutzerklärung
112

Einsatz Nr. 05/2018

Einsatz Brand - Fehlalarmierung

Datum:

28. Juni 2018

Uhrzeit:

20:16 - 20:30 Uhr

Fahrzeuge:

HLF 10 - Wiesthal 42/1 und MZF - Wiesthal 11/1

Einsatzstärke:

16 Einsatzkräfte

Ort:

Neuhütten

Art: 

Einsatz Brand - Fehlalarmierung

Kurzbeschreibung:

Am Donnerstag, den 28. Juni 2018 wurden wir um 20:16 Uhr über

Sirene zu einem

Brandeinsatz nach Krommenthal alarmiert. Zu diesem Zeitpunkt

befanden wir uns gerade mit einigen Kameraden der FF

Krommenthal bei uns in Wiesthal um für die Leistungsprüfung THL

zu üben.

Auf der Anfahrt nach Krommenthal, wurden wir noch im Ortsbereich

von Wiesthal von der Leitstelle Würzburg angesprochen, dass sich

der Anrufer mit dem Ortsnamen vertan hätte und die Einsatzstelle in

Neuhütten sei.

Wir beendeten darauf hin die Anfahrt und kehrten zum Gerätehaus

zurück.

Der Brandeinsatz „Kleinbrand“ wurde dann durch die Nachalarmierte

Feuerwehr Neuhütten übernommen.

Einsatz Nr. 06/2018

Technische Hilfe - Öl auf Fahrbahn

Datum:

29. Juni 2018

Uhrzeit:

16:37 - 17:17 Uhr

Fahrzeuge:

HLF 10 - Wiesthal 42/1 und MZF - Wiesthal 11/1 mit MZA

Einsatzstärke:

7 Einsatzkräfte

Ort:

Wiesthal > Alter Platz

Art: 

Ölspur / Öl auf Fahrbahn

Kurzbeschreibung:

    

Am Freitag, den 29. Juni 2018 wurden wir um 16:37 Uhr über

Funkmeldeempfänger zu einer kleineren Ölspur / Öl auf Fahrbahn

in Wiesthal in der Ortsmitte an den Alten Platz alarmiert.

Mittels Ölbindemittel wurde die Ölspur abgestreut und das

Ölgebunden.

Im Anschluss wurde die Fahrbahn gereinigt und mit

Ölspurschildern gesichert.

         erzlichen Dank! Wir möchten wieder mal die Gelegenheit nutzen und uns bei allen bedanken, die uns so zahlreich zu unserem 8.Sommernachtfest bei herrlichem Wetter mit Sonnenschein auf dem Kulturhallenvorplatz am Samstagabend (30.Juni 2018) besucht haben. Ein Dank gilt an unsere Ortsbevölkerung, sowie allen Gästen aus nah und fern für den Besuch. Des Weiteren möchten wir uns auch wieder bei der Feuerwehren Frammersbach für ihren zahlreichen Besuch mit ihren Kameradinnen und Kameraden bedanken. Herzlichen Dank auch an Tino vom 2er Pack und Sebastian (Für das kurzfristige Einspringen) für die Musikalische Umrahmung und toller Stimmung. Ein Dank geht auch an die Kuchenbäckerinnen für die großzügigen Kuchenspenden. Auch möchten wir uns bei allen Kameradinnen und Kameraden und der Jugendfeuerwehr unseres Vereines für die Übernahme der verschiedenen Dienste sowie die Unterstützung beim Auf- und Abbau bedanken. Ihr wart einfach wieder alle spitze! Danke! Eure Feuerwehr Wiesthal
Sommernachtsfest 2018 - 30-06-2018 Sommernachtsfest 2018 - 30-06-2018 Sommernachtsfest 2018 - 30-06-2018 Sommernachtsfest 2018 - 30-06-2018 Sommernachtsfest 2018 - 30-06-2018 Sommernachtsfest 2018 - 30-06-2018 Sommernachtsfest 2018 - 30-06-2018 Sommernachtsfest 2018 - 30-06-2018 Sommernachtsfest 2018 - 30-06-2018 Sommernachtsfest 2018 - 30-06-2018 Sommernachtsfest 2018 - 30-06-2018 Sommernachtsfest 2018 - 30-06-2018

Einsatz Nr. 09/2018

Technische Hilfeleistung - Sturmschäden

Datum:

23. September 2018

Uhrzeit:

17:18 - 19:06 Uhr

Fahrzeuge:

HLF10 - Wiesthal 42/1

Einsatzstärke:

9 Einsatzkräfte

Ort:

ST 2317 - Höhe Bahnhof Wiesthal

Art: 

Technische Hilfeleistung - Mehrere Bäume auf Fahrbahn

Kurzbeschreibung:

Nach dem um ca. 17:00 Uhr kurz, aber heftig das Sturmtief

Fabienne über Wiesthal zog, wurden wir um 17:18 Uhr zu mehreren

Bäumen auf der Fahrbahn in Wiesthal auf der ST 2317 in Höhe des

Bahnhof Wiesthal alarmiert. Gleichzeitig zu diesem Einsatz war der

komplette Ort Stromlos. So wurde nach dem beseitigen der Bäume

das Gerätehaus weiter besetzt, bis durch die EON-Bayern der

Schaden am Stromnetz behoben war.

Erste gemeinsame Leistungsprüfung abgelegt Die Freiwillige Feuerwehr Wiesthal und die Ortsteilwehr Krommenthal legen gemeinsam die Prüfung zur Leistungsprüfung „Die Gruppe im Hilfeleistungseinsatz“ ab. Am Donnerstag, 04. Oktober 2018 haben 16 Teilnehmer, davon zwei weibliche Feuerwehrdienstleistende und 5 aktive Feuerwehrmänner aus der Ortsteilfeuerwehr Krommenthal in zwei Gruppen die entsprechende Ausbildung abgeschlossen. Nach wochenlanger Vorbereitung und Übung wurden alle wichtigen Tätigkeiten zur Leistungsprüfung erlernt und geübt und die abschließende Prüfung fand statt. Die Leistungsprüfung besteht aus zwei Teilen: Zunächst muss der Gruppenführer durch die Bearbeitung eines Fragebogens und die Mannschaft durch detaillierte Erklärung der für die Leistungsprüfung zu verwendenden Geräten zeigen, dass sie Grundlagen und Vorgehensweise der Technischen Hilfeleistung beherrschen. Daran schließt sich eine Einsatzübung an. Angenommen wird ein Verkehrsunfall bei Dunkelheit mit einer eingeklemmten Person: Der Gruppenführer erkundet die Lage und setzt die Trupps ein. Der Maschinist ist für die Ausleuchtung der Einsatzstelle mit dem Lichtmast zuständig und stellt über den Tank mit der Fahrzeugpumpe die Wasserversorgung für den Brandschutz. Der Wassertrupp baut die Verkehrsabsicherung auf und sorgt für den Brandschutz mit Schnellangriff und Pulverlöscher. Der Angriffstrupp unterbaut das Unfallfahrzeug und schützt so die eingeklemmte Person vor Erschütterungen des Fahrzeuges während ihrer Befreiung. Anschließend legt er die für den Einsatz notwendigen Geräte bereit und nimmt Spreiz- und Schneidgerät vor. Der Schlauchtrupp unterstützt den Angriffstrupp bei seiner Arbeit und bedient das für Spreiz- und Schneidgerät notwendige Hydraulikaggregat. Für die Leistungsprüfung gibt es ein zeitliches Limit. Darüber hinaus wird falsches Arbeiten beim Aufbau mit Fehlerpunkten belegt. Bei Zeitüberschreitung oder zu vielen Fehlerpunkten gilt die Prüfung als nicht bestanden und muss wiederholt werden. Für die Überwachung sind drei Schiedsrichter zuständig, die die Arbeit der Feuerwehrmänner und -frauen sorgfältig überwachen. Als Schiedsrichter fungierten Kreisbrandmeister Edgar Karl, Bernhard Burk (Werkfeuerwehr Gerresheimer) und Dominik Brühl (Feuerwehr Partenstein), die den Prüflingen der beiden Gruppen jeweils eine saubere und gute Leistung attestierten und ihnen zum Erwerb der Qualifikation der verschiedenen Leistungsstufen gratulieren konnten. Nachdem die Prüfungen bestanden waren und die Schiedsrichter das Bestehen mitgeteilt hatten, gratulierte 1.Bürgermeister Andreas Zuschlag den Prüflingen zur bestandenen Leistungsprüfung. Er bedankte sich für das bereits erbrachte Engagement und bekräftigte die Feuerwehrdienstleistenden der beiden Wehren aus Wiesthal und Krommenthal gemeinsam weiter Ausbildung zu betreiben, da es in dieser Form die erste gemeinsame Leistungsprüfung war, was ihn als oberster Dienstherr der beiden Wehren sehr gefreut hatte. An der Prüfung nahmen von der Feuerwehr Wiesthal teil, Krautwald Daniel und Thomas Lucas (beide Stufe 1), Karl Lukas, Kunkel André, Kunkel Stefan, Krautwald Sebastian, Merz Julian, Merz Petra, Thomas Achim und Thomas Bianca (alle Stufe 2) und Merz Harald (Stufe 4) und von der Feuerwehr Krommenthal, Fath Robin, Grübel Georg, Staab Timo und Schönfeldt André (alle Stufe 1) und Stenger Florian (Stufe 3).
Leistungsprüfung Teschnische Hilfeleistung Leistungsprüfung Technische Hilfeleistung Leistungsprüfung Technische Hilfeleistung Leistungsprüfung Technische Hilfeleistung Leistungsprüfung Technische Hilfeleistung Leistungsprüfung Technische Hilfeleistung Leistungsprüfung Technische Hilfeleistung Leistungsprüfung Technische Hilfeleistung Leistungsprüfung Technische Hilfeleistung Leistungsprüfung Technische Hilfeleistung Leistungsprüfung Technische Hilfeleistung Leistungsprüfung Technische Hilfeleistung Leistungsprüfung Technische Hilfeleistung Home
Weitere Beiträge ....
2 3