Nächster Termin Nächster Termin folgt!  XX.XX.XX 00:00 Uhr
Atomuhr - Kalender
Home Einsätze Technik Mannschaft Jugendfeuerwehr Kinderfeuerwehr Verein Termine Letzter Einsatz Einsatz Technische Hilfe Sonstige Tätigkeit  16.03.2018 Einsatz Nr. 02/2018 Nächste Ausbildung Einsatzfunk in  Theorie & Praxis  Freitag, 13.04.2018 19:00 Uhr
Copyright © 2012 - 2018 Freiwillige Feuerwehr Wiesthal
Unwetterwarnung FF Wiesthal auf  Facebook FF-W )112 Freiwillige Feuerwehr Wiesthal e.V. Retten-Löschen-Bergen-Schützen seit 1882 FF-W )112 Freiwillige Feuerwehr Wiesthal e.V. Retten-Löschen-Bergen-Schützen seit 1882
Notruf
Links Kontakt Impressum Gästebuch
Sponsorenlinks Gemeinsam für Main - Spessart •	Förderprogramm •	Wer wird gefördert •	Wie wird gefördert
2018
Kinderfeuerwehr Star-Fire-Kids Nächste  Gruppenstunde!  Termin folgt! 1 4 Wir gestalten Zukunft! LFV Bayern 5 6
Einladung zur Jahreshauptversammlung mit aktiven Dienstversammlung am Samstag, den 27. Januar 2018
Ein Übungs- und Einsatzreiches Jahr geht zu Ende. Wie bei der Freiwilligen Feuerwehr Wiesthal e.V. schon Tradition, wollen wir auch dieses mal wieder mit der Jahreshauptversammlung auf 2017 Rückschau halten. Deshalb möchten wir alle unsere Mitglieder zur Jahreshauptversammlung am Samstag, den 27. Januar 2018 um 19.00 Uhr in das Pfarrheim Wiesthal, Seewieseneck 1, 97859 Wiesthal recht herzlich einladen. Tagespunkte:   1. Begrüßung durch den 1.Vorsitzenden   2. Todengedenken   3. Berichte 3.1   Bericht des 1.Kommandanten     3.2   Bericht des Jugendwartes    3.3   Bericht der Kinderfeuerwehr       3.4   Bericht des 1.Vorsitzenden       3.5   Bericht des Kassenwartes   4. Entlastung der Vorstandschaft   5. Antrag auf Änderung der Vereinssatzung      (§ 8 – Vorstandschaft, Absatz 2. – Wahlen)       Die Vorstandsmitglieder werden von der Mitgliederversammlung       auf sechs Jahre gewählt.         Änderung:       Die Vorstandsmitglieder werden von der Mitgliederversammlung       auf drei Jahre gewählt.       Die komplette Vereinssatzung kann hier eingesehen werden!   6. Ehrungen   7. Grußworte   8. Vorschau 2018   9. Wünsche und Anträge 10. Feuerwehrlied Wir würden uns sehr freuen, wenn viele unsere Mitglieder an der Jahreshauptversammlung teilnehmen würden. Die Teilnahme der aktiven zur Dienstversammlung ist Pflicht! Die Vorstandschaft                        

Wir wünschen allen einen guten Jahresbeschluss 2017 und

einen guten Start in 2018 mit viel Glück und Gesundheit!

7
Ehrung von langjährigen Vereinsmitgliedern Im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Wiesthal ehrte 1.Vorsitzender Achim Thomas einige Mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft. Er überreichte für die über 60-jahrige Treue zum Verein an Alfons Kunkel, Emil Kunkel, Lothar Merz, Lorenz Wirzberger und Heinz Zierof das goldene Ehrenzeichen der Feuerwehr Wiesthal zusammen mit einer Urkunde und einem Präsent. Eine Ehrung für über 40 Jahre Mitgliedschaft verbunden mit dem silbernen Ehrenzeichen, einer Urkunde und einem Präsent erhielten Leo Bachmann, Hubert Roth, Volker Kunkel und Alfons Merz. Das bronzene Ehrenzeichen des Vereins für die über 25-jährige Mitgliedschaft konnte zusammen mit einer Urkunde an Heinz Durchholz verliehen werden. Nicole Durchholz und Julian Merz erhielten ebenfalls für ihre über 10-jährige aktive Dienstzeit in der Freiwilligen Feuerwehr Wiesthal das Altersdienstjahresabzeichen mit einer Urkunde verliehen. Leider konnten hier nicht alle geehrten Mitglieder die Ehrung aus persönlichen Gründen selbst entgegennehmen. Vorsitzender Thomas dankte allen für ihr großes Engagement in der Feuerwehr Wiesthal.
Helfen aus Leidenschaft 37 FRAUEN UND MÄNNER verrichten aktiven Dienst bei der Freiwilligen Feuerwehr Wiesthal und Helfen aus Leidenschaft 1. Kommandant und 1.Vorsitzender Achim Thomas begrüßte zur Jahreshauptversammlung am Samstagabend, 27. Januar 2018 36 Vereinsmitglieder und Gäste im Pfarrheim.   Nach dem Toden Gedenken der vier verstorbenen Vereinsmitglieder im Jahr 2017 gab Thomas einen ausführlichen Bericht umrahmt mit vielen Bilden von der zurzeit 37 Personen starken aktiven Mannschaft. 19 Einsätze, so wie 13 gemeinsame Ausbildungen. 2017 musste die Wehr zu 3 Brandeinsätzen und 16 Technischen Hilfeleistungen ausrücken.  Über das Jahr wurden so bei 19 Einsätzen von 172 Feuerwehr-Dienstleistenden 185,5 Einsatzstunden geleistet. Die 9 Frauen und 28 Männer  haben über das Jahr gesehen 1072, 5 Stunden für Einsätze und Ausbildung aufgewendet. Hierbei wurden auch mehrere Lehrgänge an der Staatl. Feuerwehrschule und auf Kreisebenen von den Kameradinnen und Kameraden besucht, sowie Öffentlichkeitsarbeit im Kindergarten mit den Vorschulkindern betrieben. Bei 37 aktiven kann man sich auf seine Mannschaft verlassen Zitierte Kommandant Thomas der auch 1 Frau und 16 Männer als Untersuchte und Ausgebildete Atemschutzgeräteträger nach G26/3 angehören und bedankte sich bei den Kameradinnen und Kameraden für die Einsatz- und Übungsbereitschaft im vergangenen Jahr. Zum Schluss seines Berichtes dankte Thomas auch im Namen aller aktiven sich bei der Gemeinde Wiesthal, Vertreten durch den 1.Bürgermeister Andreas Zuschlag für die abschließende Beschaffung  der 35 Stück neue Schutzhelme zur Komplettierung der Persönlichen-Schutzausrüstung. Jugendwartin Jennifer Eich berichtet über die Jugendfeuerwehr, die aus zwölf Jugendlichen (4 Mädchen und 8 Jungs) besteht. Diese haben sich zu eigenen Gruppenstunden getroffen, nahmen an zwei Jugendwandertagen  im Landkreis teil und absolvierten den Wissenstest 2017 in verschiedenen Stufen.  Das Highlight des Jahres war für die Jugendlichen im August das 3-tägige Zeltlager am Großwelzheimer See. Auch unsere kleinsten Floriansjünger,  die Kinderfeuerwehr „Star-Fire-Kids“ hatte wieder ein aktives und Abwechslungsreiches Jahr hinter sich gebracht, konnte man aus dem Jahresbericht von Bianca Thomas als eine der Betreuerinnen hören. Die Star-Fire-Kids trafen sich an 7 Terminen, wobei es hier immer sehr abwechslungsreich zugegangen ist. Die beiden Höhepunkte des Jahres waren aber zum einem der Besuch des Kinofilmes „FEUERWEHRMANN SAM und die Außerirdischen“ im Kino Marktheidenfeld mit weiteren Kinderfeuerwehren aus dem Landkreis auf Einladung der Kinderfeuerwehr Hafenlohr und zum anderen im August der Erlebnistag beim THW Ortsverband Lohr mit den Bootsfahrten auf dem Main und das Kennenlernen deren Ausrüstung. Thomas, auch als 1.Vorsitzender des Vereins, berichtet über die Ereignisse des Jahres die wieder Durchgeführt wurden.  So besuchte der Verein etliche Wehren zu ihren Gründungsfesten, führte aber auch selbst wieder Veranstaltungen, wie das Sommernachtsfest und den Kirbtanz durch. Zudem wurde im Juli eine Weinprobe in Thüngersheim in einem Weingut durchgeführt. Dass der Feuerwehrverein weiterhin auf gesunden Füssen steht, konnte man von Kassenwart Heinz Goldberg erfahren auch wenn im vergangenem ein kleines Minus in der Kasse entstand. So konnte auch der Anwesende Kassenprüfer Alfred Fleckenstein, der zuvor mit Harald Merz die Kasse geprüft hat, die Entlastung der Vorstandschaft an die Versammelten Mitglieder beantragen. Bei den Grußworten dankte Bürgermeister Andreas Zuschlag der kompletten Mannschaft für die geleistete Arbeit, die Sie wieder bei jeder Tages- und Nachtzeit durchgeführt haben. Es freut ihn, dass sich die Mannschaft sehr aktiv bei Lehrgängen und Schulungen beteiligte. Kreisbrandinspektor Harald Merz überbrachte die Grüße der Kreisbrandinspektion und  dankte der Gemeinde für die Bereitstellung der Finanziellen Mittel für die Feuerwehr. Der Slogan „Helfen aus Leidenschaft“ wird hier in der Feuerwehr richtig gelebt, das man auf Grund der Hohen Einsatz- und Ausbildungsstunden feststellen kann.           Auch Erfolge der Jugendfeuerwehr und der Kinderfeuerwehr wurden von ihm gelobt. Kreisjugendwart Andreas Wenisch bedankte sich bei der Jugendwartin Jennifer Eich für die vorbildliche Jugendarbeit, die bei  der Feuerwehr Wiesthal mit den Jugendlichen betrieben wird. Auch Kommandant Florian Stenger  von der Krommenthaler Feuerwehr dankt für die gute Zusammenarbeit der beiden Wehren über das ganze Jahr hinweg und wünscht sich für dieses Jahr wieder gemeinsame Ausbildungen. Am Schluss der Versammlung angekommen, verwiese Kommandant und Vorsitzender Thomas noch auf anstehende Termine in 2018, wie den Übungsplan der Mannschaft aber auch Termine des Vereins, wo wieder etliche Termine anstehen. Abschließend wurde das Feuerwehrlied gesungen!
Übergabe von Mobiler Rauchverschlüsse an die Freiw. Feuerwehr Wiesthal und Freiw. Feuerwehr Neuhütten   Am Freitag, den 09. März 2018 konnte durch die Initiative von Ing. Tim Hasenstab von der Firma Brandschutz Hasenstab (Selbst aktiver Feuerwehrmann in der Freiw. Feuerwehr Wiesthal) jeweils ein Mobiler Rauchverschluss an den Kommandant Achim Thomas von der Feuerwehr Wiesthal und an den Kommandant Norman Bernard von der Feuerwehr Neuhütten durch die Bayerische Versicherungskammer, Vertreten durch Herrn Münz vom Versicherungsbüro Münz GmbH aus Laufach übergeben werden. Münz übergab im Namen der Versicherungskammer die  beiden Rauchverschlüsse mit der Hoffnung sie würden nie gebraucht werden. Die Feuerwehr geht bei Brandeinsätzen unter Atemschutz in mehrgeschossigen Gebäuden meist über den Treppenraum vor. Hierbei besteht die Gefahr, dass durch das erforderliche Öffnen von Türen der wichtigste Rettungsweg für fliehende Menschen infolge von Rauchausbreitung massiv gefährdet wird. Mit einem mobilen Rauchverschluss lassen sich rauchfreie Treppenräume als Rettungswege für die Selbst- und Fremdrettung sicherstellen, Rauchgasvergiftungen vermeiden, kritische Einsatzsituationen entschärfen und umfangreiche Sachschäden verhindern. Die Kooperation zwischen der  Versicherungskammer Bayern und den Feuerwehren in Bayern trägt dazu bei, Brandgefahren, aber auch deren Auswirkungen auf Menschen und Sachgüter zu reduzieren. Seit dem Jahr 2008 wurden über 2500 mobile Rauchverschlüsse von der Versicherungskammer Bayern bayernweit verteilt. Bei einem Stückpreis von mehr als 400 Euro wurden somit bereits über 1 Mio. Euro in die zusätzliche Sicherheit investiert. Herzlichen Dank für diese sehr sinnvolle Investition an die Versicherungskammer Bayern und Ihren Vertreter, Herr Münz!
Übergabe Mobiler Rauchverschluss
Feuerwehr-Ehrenmedaille des Kreisfeuerwehrverband Main-Spessart an den 1.Bürgermeister der Gemeinde Wiesthal, Herrn Andreas Zuschlag verliehen.   An der 22.Kreisfeuerwehrverbandsversammlung mit Kommandanten Dienstversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes  Main Spessart, am Freitag, den 16. März 2018 in der Kulturhalle Wiesthal, wurde auf Antrag der Freiw. Feuerwehr Wiesthal dem 1.Bürgermeister der Gemeinde Wiesthal, Herrn Andreas Zuschlag für seine Außerordentlichen Verdienste um seine beiden Feuerwehren in Wiesthal und dem Ortsteil Krommenthal die Ehrenmedaille des Kreisfeuerwehrverband Main-Spessart verliehen. Andreas Zuschlag ist seit 1. Juli 2001 1.Bürgermeister der Gemeinde Wiesthal mit dem Ortsteil Krommenthal und seither oberster Dienstherr von zwei Freiwilligen Feuerwehren. In seiner fast 17-jährigen Amtszeit als 1. Bürgermeister setzte und setzt er sich stets für die Belange der beiden Feuerwehren ein,  die Zusammenarbeit zwischen Gemeindeoberhaupt und den beiden Feuerwehren ist seither immer konstruktiv und von der Suche nach einem Konsens geprägt. Was Bürgermeister Zuschlag in den vielen Jahren seiner Amtszeit, für die Feuerwehren aus Wiesthal und Krommenthal erreicht hat, ist die Beschaffung von mehreren Fahrzeugen, der Renovierung der beiden Gerätehäuser und der immer zeitgerechten Ausrüstung der Feuerwehren. Des Weiteren hat der Bürgermeister immer ein offenes Ohr für die Angelegenheiten der Feuerwehren in beiden Orten. Seit seiner Amtszeit als 1.Bürgermeister setzt sich Andreas Zuschlag immer wieder insbesondere für die technischen Erneuerungen der Ausrüstungen, sowie für Fahrzeugbeschaffungen der beiden Wehren in der Gemeinde ein. Auch die beiden Jugendfeuerwehren und Kinderfeuerwehren sind ihm eine Herzensangelegenheit. Dafür sei Ihm herzlichst gedankt! Bürgermeister Zuschlag war sichtlich gerührt von dieser Ehrung, da er im Vorfeld nicht darüber informiert wurde und die Feuerwehr Wiesthal dicht gehalten hatte!
Ehrung für Bürgermeister Andreas Zuschlag Ehrung für Bürgermeister Andreas Zuschlag Ehrung für Bürgermeister Andreas Zuschlag
Änderung der Vereinssatzung Wahlen der kompletten Vorstandschaft nur noch auf drei Jahre! Satzungsänderung auf Grund des Beschlusses in der Jahreshauptversammlung vom 27. Januar 2018 vollzogen. Durch den Antrag des 1.Vorsitzenden in der Jahreshauptversammlung die komplette Vorstandschaft nur noch auf drei Jahre und nicht mehr wie bisher auf sechs Jahre zu Wählen wurde von den anwesenden Vereinsmitgliedern Einstimmig angenommen. So wird wie folgt „§ 8 – Vorstand“ in der Vereinssatzung geändert § 8 – Vorstand   2. Die unter Absatz 1 Punkt „ a bis e „ genannten Vorstandsmitglieder werden von   der Mitgliederversammlung auf drei Jahre gewählt. Die Eintragung im Vereinsregister Würzburg unter der Vereinsregister-Nummer „VR 30426“ wurde am 22. März 2018 durchgeführt, die Änderung ist somit Rechtskräftig. Die komplette Vereinssatzung kann hier eingesehen werden!
Home
Weitere Beiträge ....
2 3